Gleichbehandlung

AfD darf in Freiburger Schule tagen – wie alle anderen Parteien auch

Joachim Röderer

Von Joachim Röderer

Mi, 15. Mai 2019 um 18:39 Uhr

Freiburg

Die AfD richtet eine Wahlveranstaltung an einer Freiburger Schule aus. Dagegen gibt es Widerstand im Gemeinderat. Doch die Stadt ist wegen des Parteienprivilegs zur Gleichbehandlung verpflichtet.

"Der große Diesel-Irrsinn" – so heißt der Titel einer Wahlveranstaltung der Alternative für Deutschland (AfD), an der auch Kandidaten für die Kommunalwahl teilnehmen werden. Eingeladen hat die rechtspopulistische Partei für den 19. Mai in die Aula der Weiherhofschule in Herdern. Über den Veranstaltungsort wundert sich nun die ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ