27. November 1944

Bombennacht in Freiburg: Wo der Angriff heute noch sichtbar ist

Carola Schark & Carolin Buchheim

Von Carola Schark & Carolin Buchheim

Mi, 26. November 2014 um 19:25 Uhr

Freiburg

Auch 70 Jahre nach dem Bombenangriff am 27. November 1944 sind in Freiburg noch Spuren der Zerstörung zu erkennen. Wir zeigen, wo noch heute Luftschutzpfeile den Weg zur Sicherheit weisen und Trümmerlücken frei stehen.

Anders als Bächle und Gässle fallen die Spuren der Zerstörung erst auf den zweiten Blick auf. Pfeile an Fassaden verweisen auf Luftschutzkeller; architektonische Brüche irritieren; Kunstwerke setzen sich mit dem Kriegsgeschehen auseinander. Zudem gibt es in der Stadt immer noch Trümmerlücken und Behelfsläden. Der nächtliche Angriff der Royal Air Force, der nur 23 Minuten dauerte, hat das Gesicht Freiburgs für immer verändert. Die Kriegswunden und Relikte des Zweiten Weltkriegs sind und bleiben eine Mahnung.

Karte: Wo der Luftangriff auf Freiburg heute noch sichtbar ist


Spuren der Einschläge
...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ