Jubiläum

Ex-Justizminister Rudolf Schieler - seit 65 Jahren in der SPD

Hans-Henning Kiefer

Von Hans-Henning Kiefer

Mo, 16. Januar 2012

Freiburg

„Die SPD wird wieder Regierungspartei. In Baden-Württemberg ist sie’s schon und im Bund dauert es auch nicht mehr lange.“ Der das sagt, hat selbst Regierungserfahrung: Rudolf Schieler.

Von 1966 bis 1972 war Rudolf Schieler Justizminister in einer Großen Koalition mit dem CDU-Ministerpräsidenten Hans Filbinger, anschließend viele Jahr Oppositionsführer im Landtag, später Abgeordneter des Europäischen Parlaments. Seit 65 Jahren ist der promovierte Jurist Mitglied der SPD, die ihn dafür jetzt geehrt hat.

Gerade ist Schieler dabei, einen Beitrag für die Festschrift der SPD in Teningen zu verfassen, die in diesem Jahr 100 Jahre alt wird. Und er erinnert sich daran, wie es war, als er selbst 1946 die "Sozialistische Partei Südbadens" mit begründete, die Vorläuferin der SPD. "Für mich gab es nichts anderes." Sein Vater Fritz Schieler war Gemeinderat in Teningen, als Rudolf Schieler 1928 geboren wurde. Zweieinhalb Jahre lang war der Vater während der Nazi-Diktatur eingekerkert wegen "Vorbereitung zum Hochverrat", anschließend wurde er, ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ