Von Fremdheit und Heimat

Julia Littmann

Von Julia Littmann

Sa, 05. Januar 2013

Freiburg

"Nächste Ausfahrt: Heimat" heißt eine musikalische Reise von 20 jungen Akteuren, die morgen am Theater Premiere feiert.

"Ich kannte mein Geburtsdatum nicht", sagt mit theatraler klarer Stimme Noemi Kriener, "wir hatten zuhause keinen Kalender." Sie spricht den Text als Schauspielerin, denn tatsächlich stammt diese Mitteilung von Haider Bakeshi, der vor acht Monaten aus Afghanistan als Flüchtling nach Freiburg kam. Beide, Noemi Kriener und Haider Bakeshi, gehören zu den 20 jungen Mitwirkenden an der Theaterproduktion "Nächste Ausfahrt: Heimat", die am Sonntag auf der Hinterbühne des Großen Hauses Premiere hat.

"Intensiv war die Arbeit an diesem Stück eigentlich ständig", findet Lisa Meixner, (21), Studentin der Politologie. Seit September laufen die Vorbereitungen für die vorwiegend musikalische Arbeit rund um das jugendliche Erleben von Heimat und Fremdheit. Jetzt endlich können alle auf die richtige Bühne. Kartonquader stellen die flüchtige Ausstattung für die jetzt geprobte Szene der "Musikalischen Reise". Als solche nämlich ist das Theaterstück konzipiert.

Was kann das Zusammentreffen von jungen Menschen ganz ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ