Liquid Biopsy

Freiburger Forscher über das Potenzial von Krebserkennungsverfahren

Katharina Meyer

Von Katharina Meyer

Fr, 22. Februar 2019 um 16:28 Uhr

Freiburg

BZ-Plus Auch in Freiburg befasst sich die Uniklinik mit dem jungen Verfahren der Liquid Bio psy. Der Laborleiter Florian Scherer erklärt im Interview die Vorteile des Verfahrens.

BZ: Biopsien, also Gewebeentnahmen, um einen Tumor zu untersuchen, gibt es in der Krebstherapie schon lange. Wann ist man auf die Idee gekommen, dass man Krebs auch im Blut nachweisen kann, wie das bei der Liquid Biopsy gemacht wird?
Scherer: Zeitgleich mit der Entdeckung, dass man die DNA, also das Erbgut des Babys, im Blut der Mutter aufspüren kann, hat man gelernt, dass man kleinste Mengen an Tumor-DNA im Blut von Krebspatienten detektieren kann. Möglich geworden ist dies, weil die Methoden zum Aufspüren der DNA-Moleküle in den letzten zehn Jahren viel genauer geworden sind.
Zur Person
Florian Scherer (35) leitet seit Anfang 2019 gemeinsam mit Julius Wehrle das Liquid-Biopsy-Labor an der Klinik für ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ