Kontrollen im November

Freiburger Ordnungsamt entdeckt Mängel in allen kontrollierten Shisha-Bars

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Di, 07. Dezember 2021 um 07:00 Uhr

Freiburg

Das städtische Amt für öffentliche Ordnung hat im November gemeinsam mit dem Umweltschutzamt Shisha-Bars im Stadtgebiet kontrolliert. Keine blieb ohne Beanstandungen.

Wie die Stadtverwaltung mitteilt, wurden an zwei Tage sechs Shisha-Bars im gesamten Stadtgebiet geprüft. Dabei wurden in allen kontrollierten Betrieben Mängel festgestellt und Bußgeldverfahren eingeleitet. Eine erhebliche Gesundheitsgefahr beim Betrieb einer Shisha-Bar ist, so die Stadtverwaltung, beispielsweise eine Kohlenmonoxid-Vergiftung. Aus diesem Grund muss eine Shisha-Bar über eine leistungsfähige Lüftungsanlage und ausreichend funktionsfähige Kohlenmonoxid-Melder verfügen. Um die Einhaltung dieser Anforderungen zu überprüfen und dadurch die Sicherheit von Gästen und Beschäftigten in Shisha-Bars zu gewährleisten, kontrolliert das Amt für öffentliche Ordnung zusammen mit dem Umweltschutzamt Shisha-Bars regelmäßig und unangekündigt.

In allen sechs kontrollierten Shisha-Bars haben die städtischen Ämter Mängel festgestellt. Beanstandet wurden vor allem fehlende oder nicht funktionstüchtige Kohlenmonoxid-Melder sowie fehlende Prüf- und Wartungsnachweise für die technischen Anlagen. Nur ein Betrieb hatte genügend funktionsfähige Feuerlöscher. Das Amt für öffentliche Ordnung hat aufgrund der Beanstandungen die Bußgeldverfahren eingeleitet und die Betreiber zur Nachbesserung und Vorlage entsprechender Nachweise aufgefordert.