Lebensmittel

Schwarzwälder-Schinken-Grenze verläuft quer durch Freiburg

Armin E. Möller und Ursula Möller

Von Armin E. Möller & Ursula Möller

Mo, 27. August 2012 um 10:25 Uhr

Gastronomie

Die Schinkenhersteller entscheiden, was zum Schwarzwald gehört und was nicht. Freiburg liegt genau auf der Grenze und erhält eine Sonderregelung

Überraschend: Freiburg ist zwar die Schwarzwaldhauptstadt, aber nur zur Hälfte – jedenfalls vom Schinken her gesehen. Die westlichen Stadtteile gehören räuchertechnisch nicht zum Schwarzwald, sondern zur Rheinebene. Von dort dürfen Landjäger oder Rauchwurzen kommen, keinesfalls jedoch echter Schwarzwälder Schinken.

"Geschützte geographische Angabe"
Gundelfingen könnte eine Schinkenhochburg sein, der Nachbarort Vörstetten nicht; die zwei Orte trennt nicht nur die Kreis- sondern die Schinkengrenze, die hier an der Bundesstraße 3 entlang verläuft. Auf dem Ortsschild von Umkirch wird auf den Kreis Breisgau-Hochschwarzwald hingewiesen, das macht Umkirch aber ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ