Masken für die Helfer beim Umzug der Tochter selbst geschneidert

Hubert Röderer

Von Hubert Röderer

Do, 26. März 2020

Offenburg

Überall mangelt es an Schutzbekleidung / Privatinitiativen haben Nähaktionen gegründet / Klinikum erklärt: Für medizinische Zwecke nicht geeignet.

OFFENBURG. Sie gehören derzeit zu den begehrtesten Artikeln auf dem Markt: Atemschutzmasken. Im Optimalfall sind es FFP-Masken, die Mund und Nase verdecken und per Band oder Gummi an den Ohren fixiert werden. FFP steht für Filtering Face Piece, was man auch mit Atemschutzfilter übersetzen mag. Sie bieten Schutz vor Flüssigteilchen – Tröpfchen, die beim Niesen oder Husten entstehen, oder Speichel. Im Gesundheitswesen finden nur zertifizierte Schutzmasken Verwendung, ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ