Ein Herz für mich: Auch mal ein Auge zudrücken

Anita Rüffer

Von Anita Rüffer

Mo, 08. Juli 2013

Gesundheit & Ernährung

Die moderne Achtsamkeitstherapie lehrt: Es ist gesund, auch mal bei sich selbst ein Auge zuzudrücken.

"Liebe deinen Nächsten wie dich selbst", empfiehlt uns die Bibel und geht wie selbstverständlich davon aus, dass wir das können: Uns selbst lieben. "Als Gott mich geschaffen hat, hatte er nichts Schönes mehr übrig", ist eine Psychiatriepatientin zutiefst überzeugt. Dass man mit dieser Einstellung nicht immer leicht durchs Leben geht, ist leicht vorstellbar.
Aber nicht nur Psychiatriepatienten machen sich mit solchen Selbsteinschätzungen das Leben schwer. Psychologieprofessor Paul Gilbert von der Universität Derby in England ist aufgefallen, wie viele Menschen den Glaubenssatz verinnerlicht haben: "Etwas stimmt mit mir nicht." Menschen, die vielleicht gerade von ihrem Partner ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

BZ-Digital Basis 3 € / Monat
in den ersten 3 Monaten

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt weiterlesen

nach 3 Monaten jederzeit kündbar

Registrieren kostenlos

  • Jeden Monat einen BZ-Abo-Artikel auf badische-zeitung.de lesen
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Zurück

Anmeldung