Ausstellung in Basel

Gladiatorenkämpfe waren mehr als ein reines Gemetzel zum Vergnügen des Pöbels

Dominique Spirgi

Von Dominique Spirgi (sda)

Sa, 21. September 2019 um 19:05 Uhr

Basel

Eine Sonderausstellung im Basler Antikenmuseum zeigt die römischen Gladiatoren aus einer neuen Perspektive. Helme, Schilder und Schienen zeigen, dass die Kämpfe mehr waren als ein blutiges Spektakel.

Das Antikenmuseum Basel vermittelt Einblicke in die "wahre Geschichte" der römischen Gladiatorenkämpfe. Dank der Kooperation mit dem Museo Archeologico Nazionale in Neapel kann die Ausstellung mit beeindruckenden Objekten aufwarten. Die prachtvoll verzierten Helme, Schilder, Bein- und Armschienen aus Bronze zeigen, dass Gladiatorenkämpfe im antiken Rom weit mehr waren als reines Gemetzel zum Vergnügen des Pöbels.

Das waren sie zwar auch, dienten aber darüber hinaus als Sinnbild für römische Tugenden wie Mut, Tapferkeit und Todesverachtung. Die Sonderausstellung präsentiert das Phänomen der Gladiatorenkämpfe aus einer neuen und ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ