Schattiges Grab

Grabbepflanzung mit Heuchera

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mi, 05. August 2020 um 15:36 Uhr

Liebe & Familie

Purpurglöckchen sind als Dauerbepflanzung für schattige und halbschattige Gräber geeignet.

BERLIN. Gerade auf schattigen Grabstellen dominiert oft das satte Grün von Efeu oder Golderdbeere. Willkommen sind da leuchtende Blickpunkte, die aus der Pflanzendecke strahlen: Purpurglöckchen (Heuchera) wie Electric Lime fallen auf, schreibt die Zeitschrift Gartenflora auf ihrer Homepage. Gelbe Heuchera sind aber eher kurzlebig und eignen sich als Wechselflor.

Beständigere Heuchera-Sorten hat der Arbeitskreis Staudensichtung im Jahr 2016 gekürt: Amethyst Mist (purpurviolett), Beaujolais (rotbraun), Caramell (cremefarben), Earth Angel (silbrig-rosa, vergrünend) und Marmalade (gelbgrün). Alle sind gute Bodendecker, man rechnet acht bis zwölf Pflanzen je Quadratmeter. Gartenflora gibt ein Gestaltungsbeispiel: Eine Decke aus Schlangenbart Minor und schwarz-rotem Günsel Black Scallop bildet auf schattigen Gräbern die Basis für Rotschleierfarn. Purpurglöckchen, Heide und Minialpenveilchen dienen als Wechselflor.