"Härtere Strafen allein bringen wenig"

Michael Baas

Von Michael Baas

Sa, 16. Juli 2016

Kreis Lörrach

BZ-INTERVIEW: Thomas Müller vom Verkehrskommissariat Weil plädiert für neue Technologien zur Geschwindigkeitskontrolle.

LÖRRACH. In der Politik werden dieser Tage immer wieder Forderungen laut nach schärferen Strafen für Verkehrsrowdys, Raser, Organisatoren illegaler Autorennen und die Smartphone-Nutzung am Steuer. Dabei tun sich nicht zuletzt SPD-Politiker als Verfechter einer harten Linie hervor. Was sagen die Praktiker von der Polizei dazu? Michael Baas hat nachgefragt bei Thomas Müller, dem Leiter des Verkehrskommissariats Weil am Rhein, das unter anderem für die A 98 und den südlichen Abschnitt der A 5 zuständig ist.

BZ: Herr Müller, Nordrhein-Westfalen und Hessen haben im Bundesrat eine Initiative gestartet und streben härtere Strafen für illegale Autorennen an. Ist mehr Abschreckung in Ihrem Sinn als Leiter eines Verkehrskommissariats?
Müller: Wir haben hierzulande die Gewaltenteilung, es gibt den Gesetzgeber, also die Parlamente und die ausführenden Instanzen wie die Polizei. Insofern bin ich als Vertreter dieser ausführenden Ebene da mit Ratschlägen an die Gesetzgeber zurückhaltend. Letztlich müssen die gewählten Volksvertreter entscheiden; wir als Polizei setzen diese Entscheidungen um. Unabhängig davon ist aber zu bedenken, dass härtere Strafen allein wenig bringen. Letztendlich muss ich diese auch kontrollieren und verfolgen können. Das heißt, wir müssten den Kontrolldruck entsprechend hoch halten und nachweisen. Das aber ist bei illegalen Autorennen eine knifflige Angelegenheit.
BZ: Die Annahme, dass härtere Strafen abschrecken und damit präventiven Charakter haben, ist also ein Trugschluss?
Müller: Wenn das in der Praxis so einfach ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung