Reportage

Im Europa-Park war am Sonntag fast alles wie immer – bis auf den Brandgeruch

Michael Saurer, Karl Kovacs

Von Michael Saurer & Karl Kovacs

So, 27. Mai 2018 um 20:09 Uhr

Südwest

BZ-Plus Keine Behinderungen durch Gaffer bei den Löscharbeiten am Samstag, fast ganz normaler Parkbetrieb am Sonntag: Trotz des enormen Brandschadens lief im Europa-Park alles erstaunlich normal.

Beißender Geruch von verbranntem Holz liegt an diesem Sonntag im Europa-Park in der Luft, als ein Einsatztrupp der Feuerwehr – fast wie bei einer Eskorte ein Löschfahrzeug flankierend – sich seinen Weg durch den Europa-Park bahnt. Die vielen Besucher machen den Weg frei, bilden eine Gasse und jubeln den Feuerwehrmännern zu. Handys werden für ein Beweisfoto gezückt – fast so als wären die Einsatzkräfte nur eine weitere Attraktion des Parks. Eine Art Euromaus mit Helm auf dem Kopf.

Doch tatsächlich sind das Männer, die seit Stunden auf den Beinen waren, die inmitten der verkohlten Reste des abgebrannten Themenbereichs nach Glutnestern geschaut haben, die vielleicht am Abend zuvor schon im Einsatz waren und durch ihre Arbeit eine Katastrophe verhindert haben. Denn schaut man sich Luftaufnahmen an, dann wird das Ausmaß des ersten Großbrandes in der Geschichte des Europa-Parks ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ