Unvergessene Freiburger

Im "Kohler-Bäck" von Oberlinden ging erst nach 114 Jahren der Ofen aus

Ingrid Kühbacher

Von Ingrid Kühbacher

Fr, 18. Juni 2004 um 00:00 Uhr

Freiburg

BZ-Plus Der Bäcker Karl Kohler war in Freiburg eine stadtbekannte Persönlichkeit. Er hat die glücklichsten und traurigsten Stunden des Familienbetriebs erlebt: den 100. Geburtstag und die Geschäftsaufgabe.

Im Jahr 1928 feierte die Bäckerei und Konditorei Kohler im "Haus zum Stechpalmen", Oberlinden 4, das 100-jährige Bestehen. 14 Jahre später, 1942, wurde das Geschäft verkauft, da niemand in der Familie die Nachfolge übernehmen konnte. Das "Haus zum Stechpalmen" war schon seit 1806 in Familienbesitz.

Der aus Friesenheim bei Lahr zugezogene Metzgermeister Johann Nepomuk Kohler hatte es von Ignaz Glockner erworben und dort 21 Jahre eine Metzgerei geführt. 1828 eröffnete dessen Sohn Fidel ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ