Lokalgeschichte

Im "Südbahnhof" in Freiburg wurde früher gegessen, dann getanzt und heute geraucht

Carola Schark

Von Carola Schark

So, 04. März 2018 um 20:14 Uhr

Freiburg

BZ-Plus Der "Gasthof zum Südbahnhof" in Freiburg ist Vergangenheit: Wo einst Lokomotiven qualmten, raucht jetzt die Shishapfeife. Und zwischendurch fanden dort illegale Tanzpartys statt.

Wie eine Insel inmitten eines nüchternen Gewerbegebiets ragt das ehemalige "Gasthaus zum Südbahnhof" an der Bettackerstraße 25 auf. Die undatierte historische Aufnahme oben dürfte Anfang des 20. Jahrhunderts entstanden sein.

Eine schöne Mischung aus Jugendstil mit den runden Formen am Turm und Historismus – etwa das Fachwerk am Giebel – ist an der Schnittstelle der ehemals eigenständigen Dörfer Haslach und St. Georgen entstanden. Das Haus gehörte damals zu St. Georgen, während es heute dem Stadtteil Haslach zugeordnet ist. Auf der kolorierten Ansichtskarte ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ