BZ-Interview

Ist Homöopathie Unsinn, weil wissenschaftlicher Beleg fehlt?

Michael Brendler

Von Michael Brendler

Di, 04. November 2014 um 07:48 Uhr

Gesundheit & Ernährung

Homöopathie ist ein Reizthema: Manche schwören drauf, andere lachen darüber. Wissenschaftsjournalist Christian Weymayr ist ein Kritiker. Ein Interview über Forschung, Globuli und Wunder.

Über den Sinn und Unsinn der Homöopathie wird fleißig gestritten: Auf der einen Seite stehen die homöopathisch tätigen Ärzte und ihre Patienten, die mit der Heilmethode gute Erfahrungen gemacht haben. Auf der anderen Seite die Mediziner, die einen wissenschaftlichen Beleg eben dieser Heilkraft vermissen. Einen solchen Beweis könne die Homöopathie ohnehin niemals vorlegen, behauptet nun der Wissenschaftsjournalist Christian Weymayr in einem Fachartikel. Deshalb könnten die Homöopathen das Forschen am Patienten auch gleich ganz sein lassen. sprach mit dem Kritiker.

BZ: Herr Dr. Weymayr, ob ich eine Reliquie berühre oder homöopathische Globuli schlucke, die Heilchancen sind prinzipiell die gleichen, sagen Sie. Warum?
Weymayr: Weil in beiden Fällen nicht einmal theoretisch eine Wirksamkeit möglich ist. Ob Verdauung, Muskelbewegung oder das Denken – alle wichtigen Vorgänge im Körper sind biochemische Prozesse, bei dem ein Stoff den anderen beeinflusst. Wenn ich ein Mittel aber – wie bei einer d23- oder c12-Potenzierung – soweit verdünne, dass gar keine Moleküle der eigentlichen Wirksubstanz mehr in ihm enthalten sind, ist eine solche materielle Interaktion gar nicht mehr möglich. Genau wie bei einer Heilmethode, die nur auf übersinnliche Kräfte vertraut.

BZ: Aber die Homöopathen behaupten doch, gerade diese extreme Verdünnung erhöht die Wirksamkeit ihrer Medikamente?
Weymayr: Es ist seit Paracelsus ein durchgehendes Prinzip in der Medizin, dass ein Mittel stärker wirkt, wenn die Dosis erhöht wird, und schwächer, wenn sie erniedrigt wird. Warum dieses Gesetz gerade für die Homöopathie außer Kraft gesetzt sein soll, erschließt sich mir nicht. Abgesehen davon sind die Substanzen, die in der Homöopathie ...

BZ-Archivartikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ Plus und BZ-Archivartikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archivartikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ