Klanggewaltiges musikalisches Porträt Casanovas

Roswitha Frey

Von Roswitha Frey

Mo, 06. Mai 2019

Rheinfelden

Achtsätziges Werk für Blasorchester und Cello erklingt als Höhepunkt des großen Benefizkonzerts des Musikvereins Degerfelden.

RHEINFELDEN-HERTEN. Das schillernde Leben des venezianischen Schriftstellers und Frauenhelden Giacomo Casanova liest sich wie ein Abenteuerroman. Der Komponist Johan de Meij ließ sich von dieser historischen Figur aus dem 18. Jahrhundert inspirieren und schrieb ein packendes musikalisches Porträt über "Casanova". Dieses achtsätzige Werk für Blasorchester und Cello erklang als Höhepunkt des großen Benefizkonzerts des Musikvereins Degerfelden unter Leitung von Gordon Hein mit der jungen Cellosolistin Cécile Grüebler am Samstag in der Kirche St. Urban in Herten und am Sonntag in der ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ