Kurz gefasst

dpa

Von dpa

So, 03. Mai 2020

Gastronomie

TIPP DER WOCHE (I)

Sojabohnen selbst zubereiten

Sie schmecken leicht nussig und sind sehr gesund: Edamame-Sojabohnen kann man auch zu Hause zubereiten. Damit sie knackig bleiben, sollten sie nicht zu lange gekocht werden. Gefroren in der Schote kommen sie fünf bis acht Minuten ins sprudelnd kochende Salzwasser, rät das Bundeszentrum für Ernährung (BZfE). Edamame enthalten viel Eiweiß, Ballaststoffe, Vitamine, Eisen, Folsäure sowie Magnesium. Gleichzeitig sind sie kalorienarm, haben wenig Fett. Sie passen zu Pasta, Suppen, Salaten und schmecken als Dip, schmecken mit Meersalz oder anderen Gewürzen wie Knoblauch, schwarzem Pfeffer oder Chiliflocken. Auch Limettensaft, Sojasoße oder Sesamöl passen dazu. dpa

TIPP DER WOCHE (II)

Fisch schonend garen

Beim Kochen von Fisch kommt es laut dem isländischen Spitzenkoch Fridrik Sigurdsson vor allem auf die Garmethode und die Temperatur an. Am besten werde der Fisch dampfgegart, bei höchstens 60 Grad Celsius, damit er nicht zerkoche. Tiefgekühlten Fisch am besten über Nacht bei 2 Grad im Kühlschrank aufbewahren. So behalte er seine feste Struktur. dpa