Kurz gemeldet

skk

Von skk

Mi, 08. Juli 2020

Waldshut-Tiengen

DRK pausiert weiter — Gegen die Coronagesetze — Millionen für Feuerwehr

WALDSHUT-TIENGEN

DRK pausiert weiter

Der soziale DRK-Kleiderladen im Waldshuter Rotkreuzhaus bleibt wegen der weiterhin bestehenden Gefahr der Ansteckung mit dem Coronavirus vorerst geschlossen. Darüber hat der DRK-Kreisverband Waldshut informiert. Da es für den Verband derzeit keine Möglichkeit gebe, Textilspenden weiterzugeben oder zu verwerten, könnten bis auf weiteres keine derartigen Spenden beim Rotkreuzhaus eingeworfen oder abgegeben werden. Auch sollen möglichst keine Textilien in die
Sammelcontainer des DRK im Kreisverbandsgebiet eingeworfen werden.

Gegen die Coronagesetze

Eine weitere Protestveranstaltung gegen die staatlichen Gesetze zum Corona-Infektionsschutz ist für Samstag, 11. Juli, ab 18 Uhr auf dem Viehmarktplatz in Waldshut angekündigt. Die Veranstaltung, laut Auskunft des städtischen Ordnungsamts auch in diesem Fall durch eine Privatperson aus dem Kreisgebiet angemeldet, sei unter den üblichen Auflagen genehmigt worden. Neu an diesem Samstag ist neben den Ansprachen der zusätzliche Auftritt einer Musikgruppe. Seit 2. Mai hat es auf dem Viehmarktplatz insgesamt acht von der Stadt genehmigte Corona-Kundgebungen gegeben, teilte das Ordnungsamt auf Anfrage mit. Dabei seien jeweils ungefähr zwischen 20 und 150 Teilnehmer gezählt worden. Der Gemeindevollzugsdienst habe bei kleineren Verstößen gegen die Auflagen interveniert, Bußgelder seien nicht verhängt worden.

KREIS WALDSHUT

Millionen für Feuerwehr

Das Land Baden-Württemberg fördert die Feuerwehren im Regierungsbezirk Freiburg mit rund 13,6 Millionen Euro. "Nahezu 100 Prozent der von den Feuerwehren im Regierungsbezirk beantragten Vorhaben können wir in diesem Jahr fördern", wird Regierungspräsidentin Bärbel Schäfer in einer Pressemitteilung des Regierungspräsidiums Freiburg zitiert. 1,933 Millionen Euro fließen in den Kreis Waldshut.