Kurz gemeldet

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Fr, 20. November 2020

Basel

Weiter hohe Werte — Grippe-Forschung — Andreas Glarner positiv

BASEL/LIESTAL

Weiter hohe Werte

Basel-Stadt meldet am Donnerstag vier weitere Todesfälle im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion. Die Gesamtzahl liegt nun bei 63. Auch 105 Neuinfektionen werden gemeldet, die Zahl der aktiven Fälle liegt damit bei 1058. Wie am Vortag werden 105 Infizierte mit Wohnsitz im Kanton derzeit im Krankenhaus behandelt, 29 auf der Intensivstation. Der Kanton Basel-Landschaft registriert am Donnerstag drei neue Todesfälle, Ihre Anzahl steigt damit auf 57. Außerdem werden 148 Neuinfektionen gemeldet, somit gelten dort 1502 Fälle als aktiv. Im Krankenhaus behandelt werden 73 Personen mit einer Corona-Infektion, davon je drei mit und drei ohne Beatmung auf der Intensivstation.

BASEL


Grippe-Forschung

Forschende um die Biostatistikerin Tanja Stadler von der ETH Zürich haben gemeinsam mit Kollegen des Universitätsspitals Basel anhand von genomischen Analysen untersucht, wie die Grippe im Winter 2016/2017 in Basel zirkulierte. Demnach entfachten hunderte von Einschleppungen aus der ganzen Welt die Grippewelle immer wieder neu, wie sie im Fachmagazin "PLOS Pathogens" berichten. Die Grippewelle diesen Winter könnte daher harmloser ausfallen als in anderen Jahren. "Aufgrund der momentan vielen Reisebeschränkungen können wir dieses Jahr von weniger Einschleppungen ausgehen", so Stadler gegenüber der Nachrichtenagentur Keystone-SDA. Eine mildere Saison verspricht sie sich auch aufgrund der Hygienemaßnahmen und Kontaktbeschränkungen.

AARGAU

Andreas Glarner positiv

Der Aargauer SVP-Nationalrat Andreas Glarner ist positiv auf das Coronavirus getestet worden und befindet sich nun in Isolation. Er habe an hartnäckigen Grippesymptomen gelitten, teilte die SVP Aargau am Donnerstag mit, diese seien jedoch am Abklingen. Es sei unklar, wo er sich angesteckt habe.