Schummeln 2.0

Handyverbot beim Abi – keine Leibesvisitationen

Nikola Vogt

Von Nikola Vogt

Mi, 10. April 2013 um 11:03 Uhr

Lahr

Mit dem Fach Deutsch starten die schriftlichen Abiturprüfungen in Baden-Württemberg. In Zeiten der internetfähigen Smartphones winkt die Verlockung, zu schummeln. Aber ist das tatsächlich möglich? Die BZ hat sich an den Lahrer Gymnasien umgehört.

"Während des Abiturs müssen die Handys ausgeschaltet sein und dürfen nicht am Körper getragen werden", erklärt Joachim Rohrer, Schulleiter des Clara-Schumann-Gymnasiums. Das wird sichergestellt, indem die Geräte vor der Prüfung am Lehrerpult abgegeben werden. Diese Regelung gilt gleichermaßen für das Max-Planck- und Scheffel-Gymnasium sowie für das Integrierte Berufliche ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung