REISE: Die SchUM-Städte Speyer und Worms

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mo, 24. Januar 2022

BZ-Card Reisen

Die jüdischen Gemeinden in Speyer, Worms und Mainz bildeten im Mittelalter als sogenannte SchUM-Städte einen Verbund, der Kultur, Religion und Rechtsprechung der mittel- und osteuropäischen Juden maßgeblich beeinflusste. Seit 2021 gehören die Spuren jüdischen Lebens am Rhein zum Unesco-Welterbe. Eine Leserfahrt am 2. März 2022 (Mittwoch) führt nach Speyer und Worms. Bei einer Führung durch Speyer besichtigen Sie die Überreste der Synagoge von 1104, des ältesten Zeugnisses jüdischer Sakralarchitektur nördlich der Alpen, und die mehr als 900 Jahre alte Mikwe, das jüdische Ritualbad. Ihr Besuch in Worms widmet sich dem mittelalterlichen Judenviertel. Die originalgetreue Wiederbebauung der Judengasse ermöglicht es dabei, ebenso wie der Besuch im Jüdischen Museum, lebendig in die einstige Atmosphäre einzutauchen. All dies, die Busfahrt ab/bis Freiburg oder Herbolzheim, ein Mittagessen und die Reisebegleitung sind mit BZ-Card für 89,90 Euro pro Person inklusive (regulär: 99,90 Euro).

Buchung, Infos: Tel. 0800/
222422440 (gebührenfrei, Mo–
Fr 9–17 Uhr, "chrono tours"), online: bz-card.de/unterwegs
Veranstalter: chrono tours GmbH, Ebertplatz 14–16, 50668 Köln