"Es ist möglich, in Betracht zu ziehen..."

Martin Dahms

Von Martin Dahms

Do, 19. März 2015

Literatur & Vorträge

Seit einem Jahr suchen spanische Forscher die Überreste des Quijote-Autors Miguel de Cervantes. Nun haben sie sie – womöglich.

Ja, es ist Cervantes. Ganz bestimmt. Ziemlich sicher. Wahrscheinlich. "Es ist etwas mehr als eine Hypothese, was wir gefunden haben", sagt der Anthropologe Francisco Etxeberria. "Es ist möglich, in Betracht zu ziehen, dass sich unter den Knochenfragmenten einige befinden, die Miguel de Cervantes gehören." So klingen normalerweise keine großen Nachrichten. Doch das Bedürfnis, endlich die lange verschollenen Überreste des Don-Quijote-Autors ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ