Die Flüchtlinge willkommen heißen

Sabine Ehrentreich

Von Sabine Ehrentreich

Fr, 12. September 2014

Lörrach

Der neue Freundeskreis Asyl Lörrach bereitet sich auf die Ankunft der ersten Flüchtlinge vor / Viele Mitstreiter und Ideen.

LÖRRACH. Seit die Gemeinschaftsunterkunft in der Wölblinstraße 2003 verschwand, gab es in der Kreisstadt keine Adresse mehr für die Erstaufnahme von Asylbewerbern. Nun soll es in Lörrach wieder Gemeinschaftsunterkünfte geben. In das Haus an der Grether-/Feldbergstraße, das 100 Menschen aufnehmen soll, kommen bald die ersten Flüchtlinge, eine Möglichkeit für weitere 200 Plätze wird noch gesucht. Der neue Freundeskreis Asyl Lörrach bereitet sich intensiv darauf vor, die Menschen zu unterstützen.

Am Mittwoch trafen sich wieder mehr als 30 Männer und Frauen jeden Alters, um die Arbeit vorzubereiten. Die Strukturen müssten sich erst entwickeln, sagte Klaus Nack, der das Treffen leitete. Doch Ideen, wie die Flüchtlinge unterstützt werden können, gibt es bereits viele. Patenschaften und Freizeitgestaltung, Alltagsbewältigung und Arbeit mit den Kindern, Rechtsberatung und Nachbarschaftshilfe, Willkommenskultur und Sprachunterricht sind nur einige der Stichworte, für ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ