Account/Login

"Milch ist ungesund und überflüssig"

  • Mi, 20. August 2014
    Offenburg

     

Animal Rights Watch kämpft in Offenburg für vegane Ernährung / Kuhmilch, sagt die Organisation, sei nur etwas für Kälber.

Anja Schicke und Rüdiger Eggs von der ... mit Sojamilch, Rapsöl und Backpulver   | Foto: harald rudolf
Anja Schicke und Rüdiger Eggs von der Ortenauer Gruppierung Animal Rights Watch mit veganen Muffins mit Sojamilch, Rapsöl und Backpulver Foto: harald rudolf

OFFENBURG. Ortenauer Aktivisten der bundesweit seit zehn Jahren bestehenden Tierschutzorganisation Animal Rights Watch (ARIWA) haben am Lindenplatz zur besten Marktzeit jüngst gegen die Verwendung von Milch und Molke demonstriert. Mit dem Stand will die Organisation Bewusstsein für vegane Ernährung wecken. Die Tierschützer stehen damit im Widerspruch etwa zur Deutschen Gesellschaft für Ernährung. Die DGE empfiehlt in ihren Regeln zur vollwertigen Ernährung den täglichen Genuss von Milch – schon wegen des Calcium-Gehaltes.

Die Ortenauer Gruppierung von Animal Rights Watch gibt es seit zwei Jahren: Anja Schicke und ihre Mitstreiter sparen nicht mit klaren Worten. "Eine Kuh gibt nur Milch, wenn man ihr das Kalb wegnimmt. Das müsste ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar