Erklär's mir: Was ist eine Börse?

Bernd Kramer

Von Bernd Kramer

Fr, 29. Juni 2018

Erklär's mir

Wahrscheinlich habt Ihr schon getauscht – zum Beispiel auf dem Schulhof Bilder von Fußballspielern. Die Börse ist auch ein solcher Tauschplatz. Menschen, die Geld übrig haben, tauschen dort Euro gegen Aktien. Aktien stellen eine Beteiligung an einem Unternehmen dar. Derjenige, dem sie gehören, bekommt einen Teil des Gewinns des Unternehmens. Der Gewinn ist das, was nach Abzug der Kosten (Löhne,Material) vom Wert der verkauften Produkte übrigbleibt. Wie beim Fußballspielerbild hängt der Tauschwert einer Aktie davon ab, wie begehrt sie ist und wie viele Aktien gerade für einen Tausch zur Verfügung stehen. Wollt Ihr ein Bild von einem Super-Spieler, müsst Ihr mehr andere Bilder von schlechteren Spielern hergeben, als wenn Ihr ein Bild von einem wenig berühmten Sportler wollt. Bei der Aktie ist das genauso: Bedeutet der Besitz einer Aktie die Aussicht, viel Geld zu erhalten, weil das Unternehmen hohe Gewinne erzielt, wird der Tauschwert der Aktie (also deren Preis) steigen. Man kann sich aber täuschen: Unternehmen erzielen nicht die versprochenen Gewinne. Der Tauschwert der Aktie verringert sich. Auch Fußballspieler entsprechen nicht immer den Erwartungen. Spielt der Star schlecht, müsst ihr weniger Bilder für ihn eintauschen.