ÖPNV

Wer ein Ticket für ein Heimspiel des SC Freiburg hat, darf kostenlos Bus und Bahn nutzen

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mi, 25. Januar 2023 um 09:00 Uhr

Freiburg

Wer ein Ticket für ein Heimspiel des SC Freiburg kauft, darf im Gebiet des Regio-Verkehrsverbunds Freiburg kostenlos Bus und Bahn nutzen. Zu den Heimspielen fahren auch wieder Sportbusse.

Der SC Freiburg tritt im ersten Heimspiel nach der Winterpause gegen Eintracht Frankfurt an. Bei den Spielen der ersten beiden Herrenmannschaften des SC Freiburg gilt generell: Die Eintrittskarte ist zugleich der Fahrschein für den Öffentlichen Nahverkehr. Damit hat man ab drei Stunden vor Spielbeginn und bis Betriebsschluss die kostenlose Hin- und Rückfahrt zum Stadion innerhalb des Linienverkehrs des Regio-Verkehrsverbund Freiburg (RVF) inklusive.

Nachdem die Regelung für die kostenlose Anreise zum Stadion seit 1993 zunächst nur in der Stadt Freiburg für die Busse und Bahnen der Freiburger Verkehrs AG galt, wurde sie vor rund 10 Jahren auf alle Busse und Bahnen im RVF ausgedehnt, wie der Verbund mitteilte. Damit ist die Anreise auch aus den Landkreisen Emmendingen und Breisgau-Hochschwarzwald kostenlos möglich für diejenigen, die ein SC-Ticket haben. "Gegen einen geringen Obolus, der mit jeder Eintrittskarte gezahlt wird, können die Zuschauerinnen und Zuschauer den kompletten ÖPNV im RVF nutzen. Unser Kombiticket ist ein echtes Erfolgsmodell, vom dem die Fans besonders profitieren", erklärt Dorothee Koch, Geschäftsführerin des RVF.

Der neue Stadionstandort und die größere Zuschauermenge haben alle Beteiligten vor neue Aufgaben gestellt. "Die An- und Abreise mit der Stadtbahn hat sich mittlerweile gut eingespielt," zeigen sich Oliver Benz und Stephan Bartosch, Vorstände der Freiburger Verkehrs AG, überzeugt.

Die Stadtbahn Linie 4 hält direkt am Stadion und wird bei Heimspielen des Sport-Clubs um Sonderzüge aus allen Richtungen ergänzt. Auch die Züge der Breisgau-S-Bahn zwischen Breisach und Villingen werden, soweit möglich verstärkt. Vom Haltepunkt "Messe/Universität" sind es nur 1000 Meter Fußweg zum Stadion. Von der Haltestelle "Messe Freiburg" fahren auch Busse in Richtung Gundelfingen/Denzlingen. Wer lieber selbst mobil sein will, kann mit dem eigenen Fahrrad anreisen oder nutzt eines der Freiburger Leihräder frelo – direkt beim Stadion gibt es eine Ausleihstation.

Ergänzend zu den Angeboten von Bus, Stadtbahn und Zug gibt es von Südbadenbus die Sportbusse. Diese fahren von Herbolzheim, Emmendingen, Elzach, Bleibach, Waldkirch, Ehrenkirchen, Müllheim, Heitersheim und Staufen zum Europapark-Stadion – Haltestelle "Suwonallee" – und wieder zurück. Die Hin- und Rück-Fahrt kostet für Erwachsene aktuell 8 Euro.