Offenburg

Mann schlägt scheinbar wahllos auf Reisende in Zug und an Bahnhof ein

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Di, 18. Juni 2019 um 16:29 Uhr

Offenburg

Ein 40-Jähriger prügelt sich durch einen Zug und den Offenburger Bahnhof. Da er sich auch durch die Festnahme nicht beruhigen lässt, steckt ihn die Amtsrichterin ins Gefängnis.

Am Montagmorgen ist nahe des Bahnhofs Offenburg ein Mann festgenommen worden, der wahllos auf Reisende eingeschlagen haben soll. Aufgrund seines aggressiven Verhaltens wurde er anschließend in die Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Wie die Polizei berichtet, wurde ihr am Montagmorgen gegen 5.50 Uhr ein Vorfall in der südlichen Bahnhofsunterführung in Offenburg gemeldet, wonach ein Mann einem 38-jährigen Reisenden mit der Faust ins Gesicht geschlagen und anschließend auf ihn eingetreten haben soll. Der 38-Jährige verlor hierdurch zwei Zähne, erlitt blutende Verletzungen und musste ärztlich behandelt werden.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand soll der 40-Jährige, der mit einem Zug von Frankfurt nach Offenburg gekommen war, zuvor scheinbar wahllos einen Reisenden im Zug mehrfach geohrfeigt haben. Nach seiner Ankunft in Offenburg gegen 4:50 Uhr soll er den Zug verlassen, unbefugt die Gleise überquert und sich in Richtung Innenstadt begeben haben, um kurze Zeit später wieder zum Bahnhof zurückzukehren. Hier soll er dann am Bahnsteig sowie am Treppenabgang zwei ihm unbekannte Reisende angegriffen haben, indem er diesen eine gefüllte Plastikflasche auf den Kopf geschlagen haben soll. Anschließend habe er sich entfernt. Nach Zeugenhinweisen konnten Beamte der Bundespolizei im Bereich der Okenstraße den Verdächtigen festnehmen.

Auf Grund seines aggressiven Verhaltens, den Körperverletzungsdelikten und den Äußerungen in der polizeilichen Vernehmung, dass auch zukünftig solche Taten nicht ausgeschlossen werden können, wurde er der zuständigen Haftrichterin beim Amtsgericht Offenburg vorgeführt. Diese folgte dem Antrag der Staatsanwaltschaft und erließ gegen den bereits mehrfach polizeilich in Erscheinung getretenen Mann Haftbefehl wegen vorsätzlicher Körperverletzung und gefährlicher Körperverletzung. Er wurde in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.