Account/Login

Check

Quartier im Verkehrstest: Für Fußgänger ist's im Stadtteil Wiehre oft unübersichtlich

Jelka Louisa Beule

Von

Fr, 21. Oktober 2016

Freiburg

Eine erste Begehung zum Wiehremer „Fußverkehrschecks“ zeigte, wie oft Autos und auch Radler im Weg sind.

Ein bisschen einschüchternd kann der K...rzeugparade an der Ampel gelassen ab.   | Foto: Ingo Schneider
Ein bisschen einschüchternd kann der Knotenpunkt Schillerstraße/Greiffeneggring/Schwabentorring/Schwarzwaldstraße auf Fußgänger schon wirken. Aber nicht auf Zwei-Meter-Mann Martin Haag. Der Baubürgermeister nahm die Fahrzeugparade an der Ampel gelassen ab. Foto: Ingo Schneider

WIEHRE. Wer zu Fuß von der Innenstadt in Richtung Stadtteil Wiehre unterwegs ist, hat es nicht leicht: Viel Autoverkehr, schlecht geschaltete Ampelphasen, Fahrzeuge, die die Sicht versperren, oder im Weg stehende Mülltonnen und Werbereiter machen Fußgängern das Leben schwer. Das zeigte sich am Mittwochabend bei einer Begehung, die Defizite aufdecken sollte. Ziel dieses "Fußverkehrschecks", der vom Land gefördert wird, ist es, das Zu-Fuß-Gehen attraktiver zu machen.

Freiburg ist eine von acht baden-württembergischen Kommunen, die in diesem Jahr an dem Projekt teilnehmen. Initiatoren für die Bewerbung waren die beiden Bürgervereine Mittel- und Unterwiehre sowie Oberwiehre-Waldsee, weshalb speziell die Wiehre unter die Lupe genommen wird. ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt weiterlesen

nach 3 Monaten jederzeit kündbar