Sanierung von Schulgebäuden

Der Sanierungsbedarf bleibt hoch

Ralf Staub

Von Ralf Staub

Di, 04. November 2014 um 18:00 Uhr

Rheinfelden

In der Sitzung des Hauptausschusses mit den im Schulbeirat vertretenen Schulleitern wurde deutlich, dass die Stadt auch weiterhin eine Bugwelle von Sanierungen vor sich her schiebt: 1,1 Millionen stehen alleine für den Schulunterhalt 2015 bereit.

RHEINFELDEN. Es ist eine Aufgabe, die wohl nie erledigt sein wird: Der Unterhalt der Schulen. In der Sitzung des Hauptausschusses mit den im Schulbeirat vertretenen Schulleitern wurde deutlich, dass die Stadt auch weiterhin eine Bugwelle von Sanierungen vor sich her schiebt: 1,1 Millionen stehen alleine für den Unterhalt 2015 bereit, auf der Dringlichkeitsliste stehen allerdings weitere maßnahmen mit einem Volumen zwischen acht und neun Millionen Euro.

"Das sind die dringlichsten Maßnahmen unter den dringenden", stimmte Oberbürgermeister Klaus Eberhardt Gemeinderäte und Schulleiter auf die Präsentation der Projekte ein, die dann Erik Viss als Leiter des Amtes für Gebäudemanagement erläuterte.



Rahmenbedingungen:
Weil die Gesamthaushaltssituation 2015 ungünstiger sein wird als noch 2014, seien Einsparungen notwendig, ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ