OB-Wahl Lahr

Rundgang mit den Kandidaten: Markus Ibert möchte mit Weitblick wirtschaften

Mark Alexander

Von Mark Alexander

Mi, 11. September 2019 um 11:45 Uhr

Lahr

BZ-Plus Die Kandidierenden sprachen mit der BZ im Rahmen einer Rundtour über ihre Ideen für Lahr. Vier Orte haben sie benannt, als fünfte Station hat die Redaktion den Seepark gewählt. Heute: Markus Ibert

Station 1: Schutterlindenberg

Sonnenblumen, Weinberge, der Blick auf die Stadt und in die Rheinebene: "Der Schutterlindenberg ist einer der besten Orte, um die Schönheit Lahrs zu zeigen", sagt Markus Ibert. "Es ist mir wichtig, dass es so schön bleibt." Ibert ist froh, dass die Stadt wächst. "Lahr hat eine zentrale Rolle", sagt der Bewerber beim Blick ins Umland. Diese Rolle will Ibert im Dialog mit den Nachbargemeinden weiter stärken, zum Beispiel durch bessere Verkehrsverbindungen. "Die Entwicklung darf nicht an den Stadtgrenzen haltmachen", fügt der Kandidat an. Ibert blickt auch ins Nachbarland Frankreich, wünscht sich eine neue Brücke ins Elsass, mehr Leben in der Städtepartnerschaft mit Dole. Den Besuch auf dem Berg sieht Ibert auch symbolisch: als Zeichen für Entscheidungen, die er mit Weitblick treffen will.
Station ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ