Musical im Europa-Parkt: Viermal am Tag Weihnachten

Christian Kramberg

Von Christian Kramberg

Di, 04. Januar 2011

Rust

Im Europa-Park treten rund 150 Künstlerinnen und Künstler aus mehr als 20 Nationen auf – darunter der Amerikaner Michael Knese .

RUST. Der Europa-Park spricht in künstlerischer Hinsicht viele Sprachen. Das gilt nicht nur für das Angebot auf den diversen Bühnen, sondern auch für die Akteure selbst. Etwa 150 Künstler und Artisten bemühen sich Tag für Tag, für die magischen Momente zu sorgen. Sie stammen aus mehr als 20 Ländern. Einer davon ist der Amerikaner Michael Knese, derzeit Sänger, Schauspieler und Tänzer im Weihnachtsmusical "Ein musikalischer Weihnachtsmarkt", das bis zu viermal täglich im Globe Theatre aufgeführt wird.

Das mit den verschiedenen Sprachen trifft bei Michael Knese besonders zu. Der großgewachsene 42-Jährige mit den kurz geschnittenen Locken und dem Bart spricht ein fast akzentfreies Deutsch, dass erst die Nachfrage ergibt, dass er ein gebürtiger Amerikaner ist – der allerdings schon seit 17 Jahren in Deutschland lebt und arbeitet. Geboren in St. Louis studierte Knese zunächst Biologie, allerdings mit einem künstlerischen Hintertürchen. Denn die Universität, die er sich ausgesucht hatte, bot auch Gesangs- und Theaterkurse an: "Das hat mich schon immer angelockt". Die Sommerferien verbrachte er nicht am Mikroskop, sondern reiste mit Theatergruppen durch die Lande. Gegen Ende seines Studiums stand die Entscheidung an: Labor oder Bühne. Michael Knese gab sich einige Monate Zeit, die künstlerische Laufbahn auszuprobieren, erhielt ein Engagement – und verzichtete auf eine wissenschaftlichen Karriere.

Im Jahr 1992 kam Michael Knese mit "Annie get your gun" ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ