Account/Login

Sechs Spuren sind reine Träumerei

Bruno Kohlmeyer
  • Sa, 25. August 2007
    Lahr

     

Die Planungen für die Verbreiterung der A 5 liegen für den Raum Lahr jenseits des Jahres 2030 / Ohne Geld ist nichts los.

LAHR. Alle reden vom dritten und vierten Gleis im Oberrheingraben – von der Autobahn A 5 spricht derzeit keiner mehr. Da war mal etwas – nämlich der geplante Ausbau auf jeweils drei Fahrspuren. Nachfragen im Stuttgarter Innenministerium, zuständig für die Bundesfernstraßen im Land, bringen dabei ein ernüchterndes Ergebnis: Der Streckenabschnitt der A 5 südlich von Offenburg bis nach Teningen ist zwar im Bundesverkehrswegeplan enthalten, aber dort nur im "weiteren Bedarf". Zeithorizont daraus folgend: Weit nach dem Jahr 2025.

Karl-Heinz Decker, der stellvertretende Referatsleiter für den Fernstraßenbau im westlichen Landesteil, also auch in Südbaden, hat es nicht einfach. Die Wunschliste zum Bau von Bundesstraßen, Ortsumgehungen oder auch für den Ausbau von Autobahnen im Land ist so unendlich lang, dass man eigentlich kein Projekt gegen das ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar