Prozessauftakt in Ellwangen

Sechsfachmord in Rot am See: Das Geständnis einer monströsen Tat

Stefan Hupka

Von Stefan Hupka

Mo, 29. Juni 2020 um 21:27 Uhr

Südwest

BZ-Plus Wer ist der Mann, der das getan haben soll? Der gestanden hat, den Großteil seiner Familie ausgelöscht zu haben? In Ellwangen steht der mutmaßliche Sechsfachmörder von Rot am See vor Gericht.

Wie sieht der Mann aus, der gestanden hat, im Januar binnen weniger Minuten einen Großteil seiner Familie ausgelöscht zu haben – nicht im Affekt oder Rausch, sondern von langer Hand kühl geplant, darunter Vater, Mutter, Halbbruder und Halbschwester? Die Ungeduld ist groß, als zwei Justizbeamte den Angeklagten am Montagmorgen zu seinem Platz im Schwurgerichtssaal von Ellwangen führen.
Angeklagter: "Habe auf alles geschossen, was sich bewegt"
Sie tun es schleppend Schritt für Schritt, denn der Mann zwischen ihnen, der frühmorgens aus seiner Untersuchungshaft in Stuttgart-Stammheim abgeholt worden ist, trägt Fuß- und Handfesseln. Und er kann nichts sehen. Über den Kopf hat er eine Parkajacke gezogen, zum Schutz vor den Fernsehkameras und Fotografen.

Ist er der Kapitalverbrecher, den die monströse Tat vermuten lässt? Der Mann, der unter der Jacke zum Vorschein kommt, Adrian S., geboren vor 26 Jahren in Rot am See, nach früheren Angaben Student, sieht aus, wie Studenten manchmal aussehen: die Gesichtszüge, man könnte sagen, sensibel, das lockige, halblange Haar leicht wirr, eine dünnrandige Brille, Jeans und kragenloses Knitterhemd, an den Füßen, unterhalb der Kette, Sneakers.

Die Überlebenden aus Lahr sitzen ihm gegenüber
Er wirkt ruhig, in sich gekehrt, Typ introvertierter Jungintellektueller. Blickkontakt zu seiner Umgebung nimmt er nicht auf. Dort, ihm gegenüber auf der Bank der Nebenkläger, sitzen Überlebende ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ