"Seinem Partner immer vertrauen"

Herbert Trogus

Von Herbert Trogus

Di, 14. Januar 2020

Vogtsburg

BZ-INTERVIEW mit Hubert Johner, der in Bickensohl seinen 90. Geburtstag feierte.

VOGTSBURG-BICKENSOHL. Vor wenigen Tagen hat Hubert Johner seinen 90. Geburtstag gefeiert. Neben vier Kindern, 12 Enkeln, 12 Urenkeln sowie einem Ur-Urenkel überbrachten Bürgermeister Benjamin Bohn und Ortsvorsteher Heiko Müller Geburtstagsgrüße. Auch der Seniorenkreis und der Gesangverein Bickensohl gratulierten. Herbert Trogus sprach mit dem Jubilar.

BZ: Welche Erlebnisse aus der Schulzeit sind Ihnen noch in guter Erinnerung?

Johner: In meiner Schulzeit war Krieg, da hatte ich oft Ferien, da gab es auch mal keine Kohlen zum Heizen. Auch mussten wir damals aus Bickensohl flüchten.

BZ: Was hat Ihr Leben geprägt?

Johner: Die Waldarbeit prägte viele Jahre mein Leben. Bereits mit 20 Jahren machte ich für die Bürger im Gemeindewald Holz. Nach meiner Heirat 1951 betrieb ich mit meiner Frau einen Landwirtschaftsbetrieb mit fünf Hektar Ackerfeld, 50 Mastschweinen sowie einigen Rebstücken, nebenher arbeitete ich in der etwas ruhigen Zeit weiterhin im Wald.

BZ: Wie haben Sie Ihre Partnerin kennengelernt?

Johner: Am Neujahrstag 1948 auf dem Neujahrstanz in Ihringen, da stibitzte ein Mädchen ein Stück von meiner mitgebrachten Neujahrsbrezel. Das war der Beginn einer Liebe, die 1951 mit der Hochzeit beurkundet worden ist.

BZ: Was waren Ihre schönsten Tage?

Johner: Es gab einige, besonders als unsere Kinder gesund auf die Welt kamen.

BZ: Auf was freuen Sie sich jeden Morgen?

Johner: Dass mein Bett leer ist und ich jeden Morgen mit meiner Frau gemütlich Frühstücken kann.

BZ: Gibt es ein Rezept für ein langes glückliches Leben?

Johner: Seinem Partner stets vertrauen. Jeden Tag den Tatsachen ins Auge schauen, verlässliche gute Beziehungen mit den Kindern pflegen.

BZ: Welche Pläne haben Sie für das neue Lebensjahr?

Johner: dass meine Frau und ich noch einige Zeit gesund zusammenleben können.

Zur Person: Hubert Johner war neben seiner Arbeit im Feld, in den Reben und im Wald viele Jahre aktives Mitglied der Bickensohler Wehr, mit 70 Jahren Mitgliedschaft gehört er zu den ältesten Feuerwehrsenioren in Vogtsburg. Von 1946 bis 2017 sang er im Gesangverein Eintracht-Bickensohl. Für die lange Mitgliedschaft in den beiden Vereinen erhielt Johner zahlreiche Auszeichnungen.