Heute geht es weiter

Sonne sorgt für Staus ohne Ende

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

So, 13. Oktober 2019 um 15:34 Uhr

Staufen

Das tolle Spätsommer-Wetter hatte am Wochenende auch seine Schattenseiten. Die Sonne lockte so viele Menschen auf die Straßen, dass es in Münstertal und Staufen zu erheblichen Staus kam.

Das tolle Spätsommer-Wetter hatte am Wochenende auch seine Schattenseiten. Die Sonne lockte so viele Menschen auf die Straßen und den Weg in den Schwarzwald, dass es insbesondere in Münstertal und Staufen zu erheblichen Verkehrsstaus kam.

Ursache war vor allem die derzeitige halbseitige Sperrung der Münstertäler Ortsdurchfahrt, die im Zuge der Sanierungsmaßnahmen an der L 123 mit einer Ampelschaltung am Rathaus in Münstertal geregelt wird. Leidtragende waren unter anderem die Reitsportler, die am Reitplatz beim Kloster St. Trudpert unter anderem ein Gespannturnier durchführten. Um vom Ortseingang Münstertal bis zum Turnierplatz talaufwärts vorzudringen brauchte man am Sonntagmittag über eine Stunde Fahrzeit.

Auch in der Gegenrichtung talabwärts waren in Staufen am Sonntag Staus zu beobachten, die sich vom Ortseingang bis zum Ortsausgang zogen.

Prekär wird die Situation derzeit, da auch eine der möglichen Ausweichstrecken, die L 129 (Wettelbrunner Straße) wegen der Bauarbeiten an der Staufener Ortsumfahrung gesperrt ist. Auch ohne den touristischen Wochenendverkehr dürfte sich die Lage ab heute kaum entspannen, da mit zusätzlichen Behinderungen zu rechnen ist, weil an anderer Stelle wegen der Bauarbeiten an der Ortsumfahrung Bäume gefällt werden müssen. Deshalb wird es laut Regierungspräsidium Freiburg in Staufen zwischen dem 14. und 18. Oktober im Bereich der Kreuzung Krozinger Straße / L 125 / L 123 zu längeren Staus kommen, wenn die Straße teilweise für bis zu 15 Minuten komplett gesperrt werden muss.