Trainerwechsel

Dutt und Sorg: zwischen den Welten

René Kübler

Von René Kübler

Di, 22. März 2011

SC Freiburg

Robin Dutt wechselt im Sommer als Trainer zu Bayer Leverkusen, für seinen Nachfolger Marcus Sorg beginnt die Bundesliga-Lehrzeit.

FREIBURG. "Man wird nicht als Bundesliga-Trainer geboren", sagt Marcus Sorg. Der Mann zu seiner Rechten nickt. Robin Dutt weiß, dass der Weg in die Eliteklasse des deutschen Fußballs durchaus weit unten beginnen kann. 1999 war Dutt noch Spielertrainer bei der TSG Leonberg – in der Bezirksliga. Kommende Saison wird der 46-jährige Coach eines Champions-League-Teilnehmers sein, gestern gab er seinen Wechsel vom SC Freiburg zu Bayer Leverkusen offiziell bekannt. Dutt erhält einen Zweijahresvertrag – genau wie sein Nachfolger Sorg beim Sportclub.

Bis sie ihre neuen Aufgaben übernehmen, pendeln beide zwischen zwei Welten. Dutt vor allem gefühlsmäßig. "Einerseits freue ich mich auf meine neue Aufgabe, andererseits schwingt jetzt, da es raus ist, Wehmut ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ