Staufener Missbrauchsfall

Staatsanwaltschaft wirft Knut S. Kindesmissbrauch und Zwangsprostitution vor

Carolin Buchheim

Von Carolin Buchheim

Mo, 07. Mai 2018 um 11:55 Uhr

Südwest

Der zweite Prozess zum Staufener Missbrauchsfall hat begonnen. Am Landgericht Freiburg wird gegen den 50-jährigen Knut S. wegen schweren sexuellen Missbrauchs, Zwangsprostitution und der Verbreitung kinderpornografischer Schriften verhandelt.

Der Prozess in Freiburg gegen den 50-jährigen Knut S. ist die zweite gerichtliche Aufarbeitung im Staufener Kindesmissbrauchsfall vor dem Landgericht Freiburg. Christian L. und Berrin T. missbrauchten den neunjährigen Sohn von Berrin T. und ein dreijähriges Mädchen aus ihrem Bekanntenkreis. Sie überließen den Jungen gegen Geld Männern zum Missbrauch. Einer von ihnen ist der Soldat Knut S.
Die Verhandlung wird am Mittwoch, 9. Mai 2018 um 8 Uhr fortgesetzt.
Verhandlung zur Ladung weiterer möglicher Zeugen
17.35 Uhr Der Angeklagte hat unter Ausschluss der Öffentlichkeit ausgesagt. Dann wird noch einmal die Verhandlung für die Öffentlichkeit geöffnet: Thema ist jetzt die Ladung zusätzlicher Zeuginnen und Zeugen, die Staatsanwältin Nikola Novak fordert. Darunter sind unter anderem die Ehefrau des Angeklagten, seine Stieftochter, Bundeswehrsoldaten, eine Sexualpartnerin und ein Sexualpartner des Angeklagten, sowie Christian L. und Berrin T.

"Wir haben einen geständigen Angeklagten, wir haben Videos." Vorsitzender Richter Stefan Bürgelin Von der Notwendigkeit dieser Ladungen ist Bürgelin nicht sofort überzeugt, will die Verhandlungsdauer nicht weiter ausdehnen als auf die geplanten vier Tage. "Wir haben einen geständigen Angeklagten, wir haben Videos", sagt er. Novak hält eine Aussage von Christian L. für notwendig, um noch mehr über die Anbahnung des Kontakts zwischen ihm und dem Angeklagten zu erfahren. Auf die Ladung von Berrin T. könne sie ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ