"Stehen alleine da"

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Di, 21. Juni 2022

Verlagsthema

Verlagsthema Statement zur Lage von Martin Schubnell.

Der Emmendinger Kreishandwerksmeister Martin Schubnell (55) engagiert sich seit 1999 als Obermeister der Innung für Elektro- und Informationstechnik und seit 2008 als Emmendinger Kreishandwerksmeister für die Handwerksbetriebe in der Region. Aktuell sieht er sich den größten Herausforderungen der vergangenen Jahrzehnte gegenüber:

"Die allgemeine Lage der Weltpolitik führt zu noch nie dagewesenen Problemen in der Abwicklung von Aufträgen. So sind die schwierige Materialbeschaffung und damit verbundene Preissteigerungen derzeit die größten Probleme. Es gibt keinen Tag mehr, an dem Material fehlt oder nicht geliefert wird. Lieferkonditionen können oft nur sehr kurzfristig fixiert werden. Hinzu kommen immense Steigerungen im Energiebereich. Das alles führt zu immer höheren Preisen, die unsere Betriebe nicht mehr kompensieren können. Viele Handwerksmeisterinnen und -meister fühlen sich dabei von der Politik alleingelassen.

Auch bei Zukunftsthemen wie Energiewende und Mitarbeitergewinnung stehen wir derzeit alleine da. Das Handwerk bildet sehr gerne und auf hohem Niveau aus, jedoch fehlen Bewerberinnen und Bewerber, um die dringend benötigten Fachkräfte an die Zukunft heranzuführen. Die Themen Energiewende und Klimawandel können nur mit einem funktionierenden Handwerk in Deutschland bewältigt werden. Deshalb muss es endlich Entlastungen sowie praktischen und vor allem unbürokratischen Support aus der Politik geben."