Account/Login

Kunstmesse

Stinkende Gorillas und opulente Möbel: Die Art Basel ist seit Donnerstag für alle geöffnet

  • Do, 13. Juni 2024, 10:03 Uhr
    Basel

     

BZ-Plus Während der Art Basel herrscht am Rheinknie reges Treiben: Neben der eigentlichen Kunstmesse gibt es drei weitere große Ausstellungsräume. Mehr als zuvor ist auch am Messeplatz los. Ein Rundgang.

Das Weizenfeld von Agnes Denes auf dem...asel noch eine Weile erhalten bleiben.  | Foto: Savera Kang
Das Weizenfeld von Agnes Denes auf dem Basler Messeplatz soll auch nach der Art Basel noch eine Weile erhalten bleiben. Foto: Savera Kang
1/15
Dass "Art" ist, merkt man in Basel schnell: Die Beflaggung ist üppig, zentrale Baustellen pausieren und bei neuen Kontakten ist die erste Frage dieser Tage zuweilen: "English or Deutsch?" Wenn die Sonne raus kommt, legen Männer im Business-Dress in Straßencafés ein Nickerchen ein, eine Gruppe Maskierter trägt andächtig Nachbildungen von Gullydeckeln durch die Stadt. Die Grenzen zwischen der Inszenierung und dem Echten verschwimmen.
Parcours durch Straßen, die Touristen sonst eher auslassen
So kennt man es in Basel, wenn Juni ist. Anders als in den vorangegangenen Jahren konzentriert sich das durch die größte Kunstmesse der Welt, ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar