Für ein strikteres Nachtflugverbot

Michael Baas

Von Michael Baas

Fr, 04. Juli 2008

Kreis Lörrach

BZ-INTERVIEW mit Jürgen Fingerle von den Flughafenanrainern.

LÖRRACH. Der Euro-Airport (EAP) kommt den Interessenverbänden der Anlieger wie der Bürgerinitiative Südbadischer Flughafenanrainer (BISF) ein Stück entgegen: Das Umweltbulletin 2007 stellt neben den Starts erstmals auch die Landungen und deren Verteilung in der Region dar. Nicht berücksichtigt hat der EAP dagegen einmal mehr die Forderung die Lärmmesswerte nach der europäischen Lärmrichtlinie auszuweisen. Michael Baas hat sich mit dem stellvertretenden BISF-Vorsitzenden Jürgen Fingerle über das Verhältnis von BISF und EAP unterhalten.

BZ: Die Darstellung der Landeanflüge ist eine alte Forderung der BISF. Wie kommt es, dass der EAP ihr nachgegeben hat?

Fingerle: Eine Hilfe war sicher die Tatsache, dass das Regierungspräsidium Freiburg die Forderung aufgegriffen hat und sich Regierungsvizepräsident Frank Scherer in der trinationalen Umweltkommission im Herbst 2007 sehr diplomatisch in unserem Sinn geäußert hat. Letztlich geht diese Frage aber an den EAP: Es scheint zumindest so, als sei dieser an einem konstruktiven Klima interessiert.

BZ: Wieso ist es der BISF so wichtig, dass neben den Starts auch die Landungen dargestellt werden?

Fingerle: Es geht darum, die regionalen Belastungen angemessen zu dokumentieren. Das Pistensystem am Euro-Airport ist streng in Nord-Süd- beziehungsweise Süd-Nordrichtung ausgerichtet. Aber in beide Richtungen sind die Spielräume eng begrenzt. Die Direktstarts über Basel sind beschränkt auf ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ