Sicherheitspolitik

Polizeipräsident fordert gerechtere Verteilung der neuen Kräfte

Kathrin Ganter (Der Sonntag)

Von Kathrin Ganter (Der Sonntag)

So, 22. Mai 2016 um 15:32 Uhr

Südwest

Die Kriminalitätszahlen sind hoch im Raum Freiburg – doch bekommt die Region deshalb zusätzliche Polizisten? Nein, betont Polizeipräsident Bernhard Rotzinger. Er fordert einen anderen Verteilungsschlüssel.

Die grün-schwarze Koalition will in fünf Jahren 1500 neue Stellen bei der Polizei schaffen. Die sollen aber nach einem anderen Schlüssel verteilt werden, fordert Polizeipräsident Bernhard Rotzinger. Und er hätte gern mehr Geld, um seinen Leuten die 135.000 Mehrstunden ausbezahlen zu können, die sie angehäuft haben.

Stellenverteilung erfolgt zu drei Vierteln nach räumlichen Kriterien
Wir haben im Grenzbereich eine deutlich höhere Arbeitsbelastung", sagt der Freiburger Polizeipräsident Bernhard Rotzinger. "In Freiburg ist sie höher als in Stuttgart, Mannheim oder Karlsruhe." Die Stellenverteilung erfolgt aber zu drei Vierteln nach räumlichen Kriterien und nur zu einem Viertel nach der Belastung. Das benachteiligt das Freiburger Polizeipräsidium, zu dem neben der Stadt Freiburg die Landkreise Emmendingen, ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ