Baden-Württemberg

Gesundheitszentren nach skandinavischem Vorbild sollen Arztmangel auf dem Land mildern

Jens Schmitz

Von Jens Schmitz

Di, 17. Juli 2018 um 11:29 Uhr

Südwest

Neue Gesundheitszentren, Fallbetreuer für die Patienten, mehr Vorbeugung: Ein bundesweit einmaliges Modellprojekt aus Baden-Württemberg will Wege ins Gesundheitssystem der Zukunft zeigen. Ein Überblick.

Sozialminister Manfred Lucha (Grüne) hat am Montag den Abschlussbericht vorgestellt. "Sektorenübergreifende Versorgung in Baden-Württemberg" lautet der Titel des Unterfangens, für das das Land in den Landkreisen Reutlingen, Biberach und Ravensburg eine Million Euro investiert hat.

"Es muss sich alles verändern, damit es so bleibt, wie es ist", Manfred Lucha (Grüne) Dahinter verbirgt sich die Einsicht, dass das Gesundheitswesen nicht weitermachen ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ