Weil am Rhein

Tramverkehr in Weil mit Anlaufschwierigkeiten

Hannes Lauber

Von Hannes Lauber

Sa, 31. Januar 2015 um 15:18 Uhr

Weil am Rhein

Trotz des großen Erfolgs der Tram gibt es einige neuralgische Punkte in Weil, die nachgebessert werden müssen. Und zwar zügig, denn eine dauerhafte Taktverdoppelung wird bereits gefordert.

WEIL AM RHEIN. Die Basler Verkehrsbetriebe (BVB) wollen zwar erst Mitte Februar erste Fahrgastzahlen nennen. Doch schon jetzt ist klar, dass die Tramlinie nach Weil am Rhein ein großer Erfolg ist. "Die Frequenz ist sehr gut", sagt Rudolf Koger, Leiter des Verkehrsbetriebs der Stadt Weil am Rhein. Und die nordwestschweizerische Interessengemeinschaft öffentlicher Verkehr (IGöV) fordert bereits die dauerhafte Verdoppelung des Taktes nach Weil am Rhein. Damit steigt aber auch der Druck, die Stauprobleme auf Weiler Seite zu lösen.

Der städtische Verkehrsbetrieb arbeitet derzeit an mehreren Knackpunkten.

Kreisel beim Rheincenter
Wegen des starken Autoverkehrs in Friedlingen ist der Kreisel am Rheincenter häufig überlastet. Bisweilen hat das zur Folge, dass Autos die Tramgleise blockieren. Vor allem auf der Rückfahrt nach Basel fahren die Trams deshalb Verspätungen ein. Als ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ