Wie Ölsardinen

Trotz Zusatzangebots bleibt es in den Schulbussen im Kreis Lörrach weiter eng

Sarah Trinler, Ulrich Senf

Von Sarah Trinler & Ulrich Senf

So, 15. November 2020 um 19:57 Uhr

Kreis Lörrach

BZ-Plus Damit die Schüler besser Abstand halten können, werden auf neun Linien im Kreis Lörrach morgens Zusatzbusse eingesetzt. Das hilft. Aber zu bestimmten Zeiten ist das Gedränge noch groß.

Abstand halten ist das oberste Gebot der Coronaregeln – in den vollen Schulbussen ist das allerdings nur schwer möglich. Auf Schulhöfen wird auf strikte Trennung geachtet, in den Schulbussen stehen Kinder unterschiedlichster Klassen und Schulen wie Ölsardinen aneinander. Auf Drängen vieler Eltern und Lehrer setzt der Landkreis Zusatzbusse auf neun Linien ein, die besonders am Morgen für Entzerrung sorgen sollen, damit Eltern ihre Kinder mit einem besseren Gefühl mit dem Bus zur Schule schicken können.
Die Schüler verteilen sich von selbst ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

BZ-Digital Basis 3 € / Monat
in den ersten 3 Monaten

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt weiterlesen

nach 3 Monaten jederzeit kündbar

Registrieren kostenlos

  • Jeden Monat einen BZ-Abo-Artikel auf badische-zeitung.de lesen
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Zurück

Anmeldung