Freiburger Stadtgeschichte

Metzgerei Hügle ist seit fast 100 Jahren im Freiburger Stühlinger ansässig

Carola Schark

Von Carola Schark

Di, 19. Mai 2020 um 15:31 Uhr

Freiburg

BZ-Plus Seit 1922 locken in der Metzgerei Hügle an der Guntramstraße fleischliche Gaumenfreuden. Sie ist eine der beiden letzten im Stühlinger verbliebenen Metzgereien – und bildet bis heute aus.

Gegründet wurde der Betrieb vor fast 100 Jahren von Adolf Hügle, der aus einer elsässischen Metzgerfamilie stammte. Doch schon zuvor – seit 1902 – hatte sich in den Räumen im Erdgeschoss eine Metzgerei befunden, die von wechselnden Betreibern geführt worden war. Das im Jahr 1900 erbaute Gebäude Guntramstraße 29 hatte in den ersten beiden Jahren ein "Kolonialwarengeschäft" (Lebensmittelladen) beherbergt.

Zum BZ-Gespräch über Haus und Firma kommt fast die ganze Familie zusammen: die Seniorchefs Hans und Inge Hügle, der heutige Inhaber ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ