Landgericht Freiburg

Urteil im Hans-Bunte-Prozess könnte sich um mehrere Monate verzögern

Joachim Röderer

Von Joachim Röderer

Fr, 17. Januar 2020 um 12:11 Uhr

Freiburg

BZ-Plus Eigentlich war ein Urteil im Freiburger Gruppenvergewaltigungsprozess für dieses Frühjahr vorgesehen. Doch nun muss möglicherweise ein Zeuge aus dem Irak eingeflogen werden.

Die Strafkammer am Landgericht Freiburg muss nun zeitnah entscheiden, ob sie die Anhörung des Zeugen als notwendig für das Verfahren um die mutmaßliche Gruppenvergewaltigung einer 18-Jährigen durch mehrere Männer erachtet.
"Dieser Zeuge hat nicht zu hören bekommen, dass sie es will." Christiane Steiert, Nebeklagevertreterin Vieles deutete am Freitag, dem 29. Prozesstag, darauf hin, dass auf diesen Zeugen nicht verzichtet werden kann - auch wenn dies einen hohen Aufwand erfordert. Der junge Iraker, um den es geht, war in jener Nacht zum 14. Oktober 2018 im ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ