Account/Login

Erklär’s mir

Was macht eine Gewerkschaft?

Jörg ButewegBarbara Schmidt
  • &

  • Fr, 01. September 2023, 08:13 Uhr
    Erklär's mir

     

Eine Gewerkschaft ist ein Verein, in dem sich Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer zusammenschließen.

Eine der größten Gewerkschaften in Deutschland ist Verdi.  | Foto: Frank Hormann (dpa)
Eine der größten Gewerkschaften in Deutschland ist Verdi. Foto: Frank Hormann (dpa)
Das sind die Leute, die in Unternehmen, Krankenhäusern und Verwaltungen die Arbeit machen, denen diese Betriebe aber nicht gehören. Ihnen stehen die Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber gegenüber. Das sind die Leute, denen die Betriebe gehören. Für einen einzelnen Arbeitnehmer ist es schwierig, seine Interessen gegenüber dem Chef durchzusetzen. Denn einem einzelnen Arbeitnehmer kann gekündigt werden, dann verliert er seinen Job. Gemeinsam – in einer Gewerkschaft – besteht dieses Risiko nicht. Denn in Deutschland ist anerkannt, dass Gewerkschaften Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer vertreten. Sie streiten für höhere Löhne, sichere Arbeitsplätze oder für kürzere Arbeitszeit. Kommt es nicht zu einer Einigung mit den Vertreterinnen und Vertretern der Arbeitgeber, können die Gewerkschaften zum Streik aufrufen. Dann wird nicht gearbeitet. Die größten Gewerkschaften in Deutschland heißen IG Metall, Verdi und IG BCE. Aber auch für Polizisten oder Lehrer gibt es eigene Gewerkschaften. Acht Gewerkschaften mit insgesamt rund 5,6 Millionen Mitgliedern bilden zusammen den Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB).

Ressort: Erklär's mir

  • Artikel im Layout der gedruckten BZ vom Fr, 01. September 2023: PDF-Version herunterladen

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.