Das Internet darf beobachten - keinem sonst würde man das erlauben

Adrian Steineck

Von Adrian Steineck

Di, 20. September 2016

Weil am Rhein

Mit seinem Kunstprojekt rückt Florian Mehnert an den kommenden fünf Wochenenden Probleme des digitalen Zeitalters in den Fokus.

WEIL AM RHEIN (ads). Seit diesem Wochenende hat sich das Altweiler Stapflehus zum Büro der Freiheit 2.0 gewandelt. Im Rahmen des gleichnamigen Projekts des Waldkircher Künstlers Florian Mehnert (die BZ berichtete am Freitag) werden dort an den kommenden fünf Wochenenden Kolloquien zu Themen wie dem Datenschutz im Internet oder der Freiheit in der digitalen Gesellschaft der Zukunft abgehalten. Bereits das erste Wochenende bot einige Denkanstöße, die aber auf einen relativ geringen Besucherzuspruch stießen.
Im digitalen Raum sehen sich Internetnutzer mitunter ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung