Das Internet darf beobachten - keinem sonst würde man das erlauben

Adrian Steineck

Von Adrian Steineck

Di, 20. September 2016

Weil am Rhein

Mit seinem Kunstprojekt rückt Florian Mehnert an den kommenden fünf Wochenenden Probleme des digitalen Zeitalters in den Fokus.

WEIL AM RHEIN (ads). Seit diesem Wochenende hat sich das Altweiler Stapflehus zum Büro der Freiheit 2.0 gewandelt. Im Rahmen des gleichnamigen Projekts des Waldkircher Künstlers Florian Mehnert (die BZ berichtete am Freitag) werden dort an den kommenden fünf Wochenenden Kolloquien zu Themen wie dem Datenschutz im Internet oder der Freiheit in der digitalen Gesellschaft der Zukunft abgehalten. Bereits das erste Wochenende bot einige Denkanstöße, die aber auf einen relativ geringen Besucherzuspruch stießen.

Im digitalen Raum sehen sich Internetnutzer ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ