Account/Login

Ehrenamt (18)

Wer übernimmt den Staffelstab bei Pflege und Katastrophenschutz?

Felix Held
  • Sa, 22. August 2015, 00:00 Uhr
    Südwest

     

Dass die Jugend sich nicht engagieren würde, stimme nicht, sagt Soziologe Stefan Kaufmann. Dennoch gibt es Lücken. Im Interview spricht Kaufmann über die Zukunft des Ehrenamts.

Stefan Kaufmann  | Foto: Privat
Stefan Kaufmann Foto: Privat
1/3
Das Ehrenamt erfüllt zahlreiche wichtige Aufgaben in der Gesellschaft. Ob Katastrophenschutz, Feuerwehr oder Pflegedienst – viele Aufgaben könnten ohne ehrenamtliche Helfer nicht bewältigt werden. Doch wird es in Zukunft noch genügend Freiwillige geben? Felix Held hat sich mit dem Freiburger Soziologen Stefan Kaufmann (54) über die Zukunft des Ehrenamtes unterhalten.
BZ: Herr Kaufmann, was muss passieren, damit es auch künftig noch Menschen gibt, die sich ehrenamtlich engagieren?
Kaufmann: Generell haben wir kein Problem mit einem Rückgang beim bürgerschaftlichen Engagement. Dass die Jugend nur noch feiern will, sich bürgerschaftlich nicht engagiert und sich für gesellschaftliche oder soziale Belange nicht interessieren würde, davon ist zwar immer wieder die Rede. ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar